Mobile Hundeschule Sabine Stremlau Ridgebackhausen Hundeschule mit Spirit
Mobile Hundeschule Sabine Stremlau Ridgebackhausen                                    Hundeschule mit Spirit                                                    

Rhodesian Ridgeback

Ilanga, die etwas "andere" Ridgebackhündin

Mein Hobby sind meine Hunde. Ich verbringe den Großteil meiner Freizeit mit ihnen. 

 

Ridgebacks sehen toll aus und "machen was her".

Auch ich bin dieser Rasse von der ersten Minute an verfallen.

 

Doch sind Sie den Ansprüchen gewachsen?

 

Lernen Sie mich und meine Hunde kennen, bevor Sie sich einen Ridgeback ins Haus holen und oder die Probleme anfangen.

Bei uns ist jeder (nach Terminvereinbarung) herzlich willkommen.

 

Was Sie wissen sollten, bevor Sie überlegen, sich einen Ridgeback ins Haus zu holen:

  1. Ridgebacks sind anders als andere Hunde! Sie brauchen eine spezielle Erziehung auch wenn das gerne belächelt wird.
  2. Ridgebacks sind sensibel, was häufig fälschlicherweise als Ängstlichkeit ausgelegt wird!
  3. Ridgebacks sind Spätentwickler! Körperlich mit ca. 1 Jahr ausgewachsen doch im Kopf noch ein "pubertäres Kind".
  4. Ridgebacks treffen eigene Entscheidungen, denn dafür wurden sie gezüchtet! Und darauf muss man speziell eingehen als Mensch.
  5. Ridgebacks sind per se keine Familienhunde auch wenn das gerne so definiert wird!
  6. Ridgebacks sind genau wie viele andere Hunderassen nicht uneingeschränkt "kinderfreundlich". Sie müssen an Kinder gewöhnt werden und lernen, dass sie nicht die "Erziehungsberechtigten" der Menschenkinder sind.
  7. Ridgebacks brauchen viel Geduld, Verständnis, Liebe und Konsequenz, sonst läuft die Erziehung schnell "aus dem Ruder"!
  8. Ridgebacks sind sehr territorial und geben das fremden Hunden und auch fremden Menschen klar zu verstehen.
  9. Ridgebacks sind Jagdhunde, denn dafür wurden sie gezüchtet.
  10. Ridgebacks sind ihrem Wesen nach noch sehr ursprünglich, "wildtierhaft" und instinktsicher.
  11. Ridgebacks brauchen Bewegung und vor allem auch Kopfarbeit. Ansonsten sind sie nicht ausgelastet und suchen sich ihre Beschäftigung selber. Das äußert sich dann z.B. in Zerstörungswut.

Doch wenn man bereit ist, sich darauf einzulassen, hat man den besten Begleiter den man sich nur wünschen kann.

Ridgebackrüde Ember fotografiert von Agentur timei

 

 

Jetzt auch Zertifizierung

nach DIN-EN-ISO-Norm

Deck- und Geburtshilfe siehe auch bei Zuchtunterstützung

Mein Buch ist erschienen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Stremlau